Dreistöckige Hochzeitstorten

Geschmackserlebnis hoch Drei

Das Süße Handwerk einer Dreistöckigen Hochzeitstorte

Es ist so weit. Du wurdest gefragt und hast „Ja“ gesagt. Der große Traum einer perfekten Hochzeit ist in Sichtweite und Du kannst schon fast die Glocken läuten hören. Alle Gäste haben sich schick gemacht, und freuen sich mit Euch über Eure gemeinsame Entscheidung das Leben gemeinsam zu leben, zu lieben und zu lachen. Es regnet Reis und die warme Sonne scheint im Juni.

So ein Tag wie Deine Hochzeit darf gebührend gefeiert werden, und jedes Detail darf perfekt sein. Euer Gang zum Altar, die Ringe, die Trauzeugen wunderbare Reden von Euren liebsten und die Feier danach mit Sekt, tollem Essen und einer atemberaubenden Hochzeitstorte, die mit ihren drei Stöcken alle Gäste zum Staunen bringt.

Die Tradition der Dreistöckigen Hochzeitstorte

Die Dreistöckige Hochzeitstorte gibt es schon seit der Zeit von Prinzessinnen und Prinzen und verbirgt eine ganze Kaskade an romantischen Bedeutungen. Es wird erzählt, dass die Königin Viktoria von England im Jahr 1840 zu ihrer Hochzeit mit dem Prinzen Albert eine Torte anfertigen ließ, deren erster Stock einen Durchmesser von mehr als 3 Metern hatte und 15 kg wog.

Auf diesem Spektakel von Torten-Basis türmten drei Stöcke an Hochzeitstorte, die mit Symbolen von Glück und Segnung für die Braut und den Bräutigam geschmückt, im ganzen Land für Aufsehen sorgten. Ganz in Weiß, wie das Kleid der heiratenden Königin steht die Torte sinnbildlich für die Braut und ihren großen Tag. Sie ist traditionell geschmückt mit Schwänen, Mandeln und Blumen als Symbole der weiblichen Fruchtbarkeit und Familienglück.

Heutzutage wird in der Dekoration, die aus wunderbar weißem oder buntem Fondant mit süßem Handwerk in alle möglichen Formen gebracht werden kann, oft die gemeinsame Geschichte des Brautpaars wiedergegeben. Die Torte kann so als Gesprächsaufhänger für die Gäste und Euch als Paar dienen, um Euch immer wieder an schöne Momente zu erinnern und ist auf der Hochzeit selbst ein totaler Blickfang. Meistens fängt die Hochzeitsrezeption oft mit Schießen der Hochzeitsfotos an, bei der die Hochzeitstorte und Ihr als Brautpaar im Mittelpunkt steht. Die Blumensträuße und Bouquets, die die Brautjungfern bis dahin in der Zeremonie getragen haben, werden um die Torte platziert und der Fotograf lichtet Euch perfekt gemeinsam mit der Torte ab.

Die Bedeutung der drei Stöcke der Torte

Auch jeder der Stöcke einer Dreistöckigen Hochzeitstorte hat eine Rituelle Bedeutung für die Trauung.

Der erste Stock

Der Boden der Torte und erste Stock wird traditionell während der Zeremonie, zum Dessert des Hochzeitsessens mit den Gästen genossen. Dabei ist das gemeinsame Torte-Schneiden von der Braut mithilfe des Bräutigams eine schöne traditionelle Metapher für die gemeinsame Bewältigung von Herausforderungen und wird vom Teilen des ersten Stücks vonseiten des Brautpaars gefolgt, die die Früchte ihrer gemeinsamen Kraft genießen dürfen. Ihr könnt Euch als Paar gemeinsam überlegen, wie Ihr dieses Ritual und Geste für Euch passend adaptieren könnt.

Danach wird dieser unterste Stock der Torte üblicherweise aufgeteilt und den Gästen serviert, die als Zeugen der Liebe des Paares an dem Glück teilhaben. Dieser Moment eignet sich wunderschön für Aufnahmen von Hochzeitsvideos und -Fotos.

Der zweite Stock

Der zweite Stock der dreistöckigen Torte wird traditionell nach der Hochzeit in speziell bedruckten Boxen den Gästen mitgegeben und an die Gäste mit einem Gruß geschickt, die nicht an der Hochzeit teilhaben konnten. So wird Eure Hochzeit noch Tage danach zu einer Süßen Erinnerung, auch für die Familien und Freunde, die zu Eurer Hochzeit gekommen sind.

Der dritte Stock

Der letzte und oberste Stock der Hochzeitstorte wurde ursprünglich bis zur Taufe des ersten Kindes aufgehoben. Seitdem sich aber viele Paare mehr Zeit lassen, um gemeinsam Kinder zu bekommen, wird er oft zum einjährigen Hochzeitstag gegessen. Da die Hochzeitstorte oftmals ein Obstkuchen mit Glasur oder Fondant ist, hält er sich gut in einer kalten und trockenen Atmosphäre. Es kann auch speziell ein länger haltbarer oberster Stock gebacken werden, um diesen Brauch zu feiern. Als Paar könnt Ihr dann ein Jahr nach Eurer Hochzeit zum Beispiel mit den Hochzeitsfotos und Videos, sowie anderen schönen Erinnerungsstücken beim Essen der Torte Euren Tag wieder erleben und romantisch Euren gemeinsamen Lebensweg feiern.

Noch größere Hochzeitstorten

Es gibt auch noch größere Hochzeitstorten. Nach einer Weile wurde es zu einem Brauch, die Torten so hochzustapeln, wie das Brautpaar ist. Wenn das Brautpaar dann in der Lage ist, sich über der Hochzeitstorte zu küssen bedeutet es viel Glück in der Ehe und den gemeinsamen Plänen. Vier, Fünf oder sogar mehr Stöcke sind hier denkbar, jedoch auch dementsprechend aufwändig.

Falls Ihr als Paar so einen Kuss über der Torte feiern wollt, aber es zu viel Torte für die Feier wäre gibt es hier auch die Möglichkeit von falschen Stockwerken. Diese sind dann meistens aus Kunststoff oder Pappe und werden in den Fondant gehüllt und wie der Rest der Torte dekoriert.

Termin vereinbaren

Sie möchten eine Torte bestellen? Jetzt Termin veranbaren und persönlich beraten lassen!

Termin vereinbaren

Hochzeitstorten Galerie

Wunderschöne Werke für Ihre Hochzeit

Wie viel Torte brauche ich eigentlich für meine Gäste?

Je nach Anzahl an eingeladenen Gästen wird für die unterschiedlichen Bräuche mehr oder weniger Torte benötigt. Deshalb ist es wichtig zu überlegen, wie viele Stöcke die Torte haben soll, und wie groß diese Stöcke sein sollen. Als groben Leitfaden für die Berechnung der nötigen Portionen könnt Ihr die Anzahl der geladenen Gäste mal 2,5 nehmen.

Anderthalbmal für das Hochzeitsessen, auch falls jemand ein zweites Stück möchte, einmal für die Portionen zum Mitnehmen und Verschicken und ein halbes Mal, um als Ehepaar den Jahrestag Eurer Hochzeit zu feiern. In etwa könnt Ihr rechnen, dass Ihr bei einem Tortenstockwerk mit 15 cm Durchmesser etwa 10 Portionen habt, bei einem Stockwerk mit 20 cm Durchmesser 20 bis 24 Portionen habt, bei 25 cm Durchmesser zwischen 30 und 38 Portionen und bei 30 cm 45 bis 56 Portionen rauskommen. Außerdem bieten unsere Freunde von Ben & Bellchen wunderschöne Cupcakes und Cakepops an, die ihr nutzen könnt, um euren Gästen noch mehr schöne süße Möglichkeiten zu bieten.

Unterschiedliche Tortenstockwerk-Größen, Cupcakes und Cakepops könnt Ihr kombinieren, um auf Eure gewünschte Größe und Portionszahl zu kommen. Sprecht dazu auch gerne noch einmal mit unserem Konditor Meistern hier im Süßen Handwerk, die Euch gerne dabei helfen und beraten, damit Eure Hochzeit die für Euch perfekte Torte, sowohl in Größe als auch in Form und Dekoration hat. So werden Eure Gäste staunen und sich noch lange an Euren Tag erinnern und erzählen.

Unser Gruss an dich

Hier bei Süßes Handwerk hoffen wir, Du hast viel Inspiration und praktische Informationen aus unserem Artikel zu Dreistöckigen Hochzeitstorten mitgenommen, die Dir bei der Planung von Deiner Hochzeit helfen. Wenn Du gerade dabei bist und nach der richtigen Hochzeitstorte suchst, stöbere gerne in unserer Galerie, um Dich zu inspirieren und melde Dich bei uns! Wir helfen Dir gerne und

wissen, wie stressig so eine Hochzeitsplanung sein kann und freuen uns, Dich dabei unterstützen zu können.

Liebe Grüße

Euer Süßes Handwerk Team

Hochzeitstorte Bestellen

Sie wünschen eine Hochzeitstorte? Jetzt Termin veranbaren und persönlich beraten lassen!

Termin vereinbaren

Scroll to Top